Flüchtender Rapper Nuhsan C. zu langer Haftstrafe verurteilt
Flüchtender Rapper Nuhsan C. zu langer Haftstrafe verurteilt
Nuhsan C. nach seiner Verhaftung im November auf dem Weg zum Amtsgericht Hagen. Heute galt im Prozesssaal ein Fotografierverbot. Foto: Alex Talash

Luque: Am 13. August 2015 bekam ein 11-jähriges Mädchen ein Baby. Ihr Stiefvater, der 42-jährige Gilberto Benitez Zarate, wurde gestern zu einer ganz besonders langen Haft verurteilt.

Der Fall der Schwangeren 11-Jährigen ging um die Welt. Fast jede Zeitung berichtete davon. Nun, mehr als drei Jahre nach der Vergewaltigung wurde der Peiniger verurteilt. Obwohl die Höchststrafe bei 15 Jahren für solch eine Tat liegt würden Benitez Zarate 18 Jahre zuteil, da die Übergriffe zwei Jahre früher begannen und systematisch waren.

Heute ist Mainumby, wie sie genannt wird, 14 Jahre alt und geht zur Schule. Für den Stiefvater geht das Leben als Außenseiter hinter den Mauern von Tacumbú weiter, bis er mit 57 Jahren entlassen wird. Obwohl Benitez Zarate bei seiner Festnahme vor drei Jahren die Tat bestritt wiederlegte ein DNA Test dies mit einem eindeutigen Resultat.