Neunjährige stirbt bei Unfall nahe Göttingen - NDR.de
Göttingen: Neunjährige stirbt bei Unfall
Beim Zusammenstoß zweier Autos ist am Sonnabend ein neunjähriges Mädchen tödlich verletzt worden. Vier weitere Menschen wurden schwer verletzt, darunter zwei Kinder. Das teilte die Polizei Göttingen mit. Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto, in dem drei Kinder saßen, auf der L569 zwischen Klein Lengden und Benniehausen (Landkreis Göttingen) in einer Linkskurve ins Schleudern gekommen. Das Auto prallte mit der Beifahrerseite gegen einen entgegenkommenden Wagen. Die Neunjährige saß auf dem Beifahrersitz. Der 39 Jahre alte Fahrer erlitt schwerste Verletzungen. Ein weiteres Mädchen und ein Junge auf der Rückbank wurden schwer verletzt. Der 26 Jahre alte Fahrer des anderen Autos wurde ebenfalls schwerer verletzt.

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Sonnabend, den 16. März 2019.

Neben dem Mädchen, das auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, wurde der 39 Jahre alte Fahrer des Wagens schwer verletzt. Ein weiteres Mädchen und ein Junge auf der Rückbank und der 26-jährige Fahrer des anderen Autos erlitten ebenfalls schwere Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen war das Auto mit den drei Kindern in der Gemeinde Gleichen auf regennasser Straße in einer Linkskurve ins Schleudern geraten. Daraufhin prallte der Wagen mit der Beifahrerseite gegen ein entgegenkommendes Auto.

Ein Krankenwagen mit Blaulicht (Symbolbild): Nahe Göttingen ist eine Neunjährige bei einem Unfall gestorben. (Quelle: Agentur54Grad/Felix Koenig/imago)

Nahe Göttingen ist es auf regennasser Straße zu einem schweren Unfall gekommen. Eine neunjährige starb. Vier weitere Menschen werden teils schwerst verletzt.

Die Verletzten wurden in mehrere Krankenhäuser gebracht. Die Straße zwischen den Ortsteilen Klein Lengden und Benniehausen wurde zeitweise komplett gesperrt.

Ein neun Jahre altes Mädchen ist beim Zusammenstoß zweier Autos nahe Göttingen ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen, darunter zwei Kinder, wurden schwer verletzt. Das teilte die Polizei mit.

Neben dem Mädchen, das auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, wurde der 39 Jahre alte Fahrer des Wagens schwerst verletzt. Ein weiteres Mädchen und ein Junge auf der Rückbank erlitten schwere Verletzungen. Der 26 Jahre alte Fahrer des anderen Autos wurde ebenfalls schwerer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen war das Auto mit den drei Kindern in der Gemeinde Gleichen auf regennasser Straße in einer Linkskurve ins Schleudern geraten. Daraufhin prallte der Wagen mit der Beifahrerseite gegen ein entgegenkommendes Auto. 

 Die Verletzten wurden in mehrere Krankenhäuser gebracht. Die Straße zwischen den Ortsteilen Klein Lengden und Benniehausen wurde zeitweise komplett gesperrt.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.