Deutsches Theater erhält Preis
Deutsches Theater erhält Preis
Bei der Wahl des Preisträgers muss die Jury eine Reihe von Kriterien berücksichtigen. Inhaltsbezogene Einzel- und Gesamtprogramme bei einem Spielplan müssen die Juroren beachten. Sie müssen die Leitideen für die Gestaltung eines Spielplans beurteilen, die Zusammenarbeit von Autoren und Komponisten mit Theaterdramaturgie und Regie einschätzen, auf die Produktion zeitgenössischer Bühnenwerke achten und theaterpädagogische Projekte würdigen.Die Stiftung Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage vergibt ihren diesjährigen Preis der Deutschen Theaterverlage an das Deutsche Theater Göttingen. Das Haus werde für seine leidenschaftliche und nachhaltige Förderung von Gegenwarts­dramatik ausgezeichnet, teilt die Stiftung mit.

Göttingen/Berlin. Der undotierte Preis der deutschen Theaterverlage 2017 geht an das Deutsche Theater Göttingen.

In der laufenden Saison fänden sich beispielsweise unter elf Schauspiel-Premieren im Großen Haus sechs Nachinszenierungen moderner Stücke sowie zwei Uraufführungen. Zudem sei die Dramaturgie für Autoren und Verlage „ein geradezu wünschenswert guter Gesprächspartner: interessiert, aufgeschlossen, verbindlich und mit eigenen Schwerpunkten jenseits des Mainstreams.“

„Ja, ich bin überrascht worden“, sagt Sidler. Bislang seien immer große Theater ausgezeichnet worden, und es sei auch nicht gemunkelt worden in der Szene. Er sieht den Preis als „große Auszeichnung, eine große Anerkennung und ein Fokus in der Theaterszene“. Die meisten Häuser wollten Uraufführungen ins Programm nehmen, weil ihnen dann mediale Aufmerksamkeit sicher sei, erläutert Sidler, „nachspielen will niemand. Ich denke aber, dass das geht“. Gerade habe er gute Zuschauerzahlen präsentieren und jetzt auch mit der Auszeichnung im künstlerischen Bereich nachziehen können. Und Sidler betont: Wir machen zeitgenössisches Theater aus Leidenschaft und Überzeugung.“ Das ist auch in der Jurybegründung gewürdigt worden. Dotiert ist der Preis nicht, aber Sidler weiß: „Es ist das Renommee, das zählt.“

Die Stiftung Verband Deutscher Bühnen- und Medienverlage vergibt ihren diesjährigen Preis der Deutschen Theaterverlage an das Deutsche Theater (DT)Göttingen. Das Haus werde für seine leidenschaftliche und nachhaltige Förderung von Gegenwartsdramatik ausgezeichnet, teilt die Stiftung mit.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen