EV Online - Emsdettener Volkszeitung
A2/Gelsenkirchen: Massenkarambolage, Trümmerfeld, mehrere Verletzte
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Bei einem großen Unfall auf der A2 bei Gelsenkirchen sind mindestens vier Menschen verletzt worden.

Beteiligt waren dabei nach Polizeiangaben ein Bus und sieben Autos, die alle in der Nacht auf Samstag entweder in eine Leitplanke krachten, in andere Fahrzeuge prallten oder über das Trümmerfeld fuhren.

Zunächst soll ein Autofahrer aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und in der Leitplanke gelandet sein. Was dann genau geschah, kann die Polizei noch nicht sagen. Die Ermittlungs- und Räumungsarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 2 bei Gelsenkirchen sind in der Nacht zum Samstag vier Menschen verletzt worden. Beteiligt waren nach Polizeiangaben ein Bus und sieben Autos, die alle entweder in eine Leitplanke krachten, in andere Fahrzeuge prallten oder über das Trümmerfeld fuhren.

Nach bisherigen Ermittlungen verlor zunächst ein Autofahrer aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen die Leitplanke. Der Wagen kam quer auf der Fahrbahn zum stehen. Die Fahrer der nachfolgenden Fahrzeuge versuchten auszuweichen und prallten dabei gegen andere Autos. Dadurch entstand ein Trümmerfeld, durch das ein Reisebus fuhr.

Die vier Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Schwere der Verletzungen konnte ein Polizeisprecher am Samstag keine Angaben machen. Für die Räumungsarbeiten an der Unfallstelle wurde die A2 mehrere Stunden voll gesperrt.