Frankfurt gegen Freiburg - Gutes, altes Jahr!
Frankfurt gegen Freiburg – Gutes, altes Jahr!
Das ist Fakt: Lukas Hradecky wird die Eintracht zwar aller Voraussicht nach im Sommer verlassen, bis dahin ist der Finne aber die unumstrittene Nummer eins. Eine Rückkehr von Kevin Trapp ist zu teuer.

JobsImmobilienSonderthemen Wirtschaft Übersicht WirtschaftWirtschaft regional Wirtschaft überregional Wirtschaftstipp Geld & Recht Geldmarkt aktuell Börse & Fonds Geldanlage Übersicht GeldanlageGeldanlagerechner Baugeldvergleich Kreditrechner Sparplanrechner Privatgirorechner Zurück Sachversicherungen Übersicht SachversicherungenHausrat Private Haftpflicht Rechtsschutz Wohngebäude Tierhalter Unfallversicherung Haus-Grundbesitzer Zurück Altersvorsorge Übersicht AltersvorsorgePrivatrentenrechner Fondsrenterechner Kapitallebenrechner Risikolebenrechner Sofortrentenrechner Riesterrechner Riesterfondsrechner Rüruprenterechner Zurück Herstellerinformation Zurück Meist gelesen Opel: Kurzarbeit für 4000 Mitarbeiter in Rüsselsheim RÜSSELSHEIM – Am Opel-Stammsitz Rüsselsheim werden in den kommenden sechs Monaten rund 4000 Beschäftigte kurzarbeiten.

Sonderthemen Ratgeber Übersicht RatgeberAuto & Motorrad Übersicht Auto & MotorradRund ums Kfz Oldtimer & Gebrauchte Neue Modelle Auto-ABC Autotests Recht im Verkehr Autokredit Herstellerinformation Zurück Internet & Elektronik Übersicht Internet & ElektronikDigitales Surf-Tipps Games Technik-ABC Recht im Netz Telefontarife Herstellerinformation Zurück Bauen & Wohnen Übersicht Bauen & WohnenRund ums Wohnen Rund um den Garten Miet- und Baurecht Haushaltstipps Pflanzenpflege Herstellerinformation Zurück Leben & Genießen Übersicht Leben & GenießenRund um Familie Rund um Erziehung Recht im Familienleben Rund ums Tier Rund um Ernährung Küche mit Köpfchen Rezept der Woche Herstellerinformation Zurück Gesundheit & Wellness Übersicht Gesundheit & WellnessRund um Gesundheit Wellness und Fitness Recht auf Gesundheit Krankenkassen-Rechner Herstellerinformation Zurück Ausbildung & Beruf Übersicht Ausbildung & BerufRund um den Beruf Ausbildung & Studium Recht im Beruf Lohnsteuer-Rechner Krankenkassen-Rechner Herstellerinformation Zurück Reise & Umwelt Übersicht Reise & UmweltRund ums Reisen Reiseberichte Deutschland-Reise Snowspecial Gesundheit auf Reisen Recht auf Reisen Umwelt Tourenplaner Herstellerinformation Zurück Trauer & Erinnerung Zurück Meist gelesen Wie erkennt man Demenz bei Haustieren? Berlin (dpa/tmn) – Haustiere werden heute immer älter. Damit steigt auch das Risiko einer Erkrankung, etwa einer Demenz. Betroffene Tiere zeigen dann oft ein völlig verändertes Verhalten: Hunde …
Frankfurt gegen Freiburg - Gutes, altes Jahr!
Frankfurt gegen Freiburg – Gutes, altes Jahr!

Sebastién Haller hat sein kleines Formtief überwunden, wirkt selbstbewusst und fit. Verzichten muss die Eintracht wiederum wohl auf Ante Rebic. Der Kroate leidet noch an den Folgen einer Erkältung. „Wir wissen noch nicht, was wir machen. Wenn der Gegner Antes Namen auf dem Bogen liest, hat das schon eine besondere Wirkung. Aber wir müssen langfristig denken. Es geht eher in die Richtung, dass er keine Alternative ist“, so Kovac. Luka Jovic könnte den Platz einnehmen. Gut möglich aber auch, dass Branimir Hrgota anfängt. „Er hat es in der Vorbereitung gut gemacht, ist eine große Alternative. Wenn er nicht anfängt, kommt er von der Bank.“

Kovac hat im Trainingslager bekanntlich an besseren spielerischen Lösungen gearbeitet. Überbewerten will der Kroate dies jedoch nicht. „Natürlich wollen wir da zulegen, aber wie wir letztlich die Punkte holen, ist mir egal. Die Bayern haben im Dezember auch drei Mal 1:0 gewonnen – und Jupp Heynckes war trotzdem zufrieden“, betont Kovac. In jedem Fall soll seine Elf „offensiv auftreten, denn wir möchten gewinnen. Freiburg arbeitet sehr aktiv gegen den Ball. Da wollen wir dagegensteuern“. Kovac erinnert daran, „dass wir bislang die meisten Tore nach Ballgewinnen, sieben Stück, erzielt haben. Das muss und wird wieder unser Spiel sein“. Einer, der stark in dieser Disziplin ist: Omar Mascarell. Der wieder genesene Spanier, der keine Sekunde in der Hinrunde gespielt hat, dürfte wohl sofort in die Anfangsformation rutschen. „Und wenn wir nach 60 Minuten wechseln müssen, haben wir genug Optionen“, erklärt Kovac. Den Platz im defensiven Mittelfeld muss dafür mutmaßlich der Ex-Freiburger Gelson Fernandes räumen. Gesetzt ist Kevin-Prince Boateng, der körperlich noch mal einen großen Schritt nach vorne gemacht hat, im Zentrum. Davor dürfte Mijat Gacinovic wirbeln, auch wenn Aymen Barkok dem Serben dicht im Nacken sitzt. Marco Fabián, der zweite Rückkehrer, ist laut Kovac noch kein Thema für die Startelf: „Er brennt darauf. Und denkt, er sei fit, weil er gesund ist. Aber das sehe ich anders. Wir wollen kein Risiko eingehen. Wir werden ihn die nächsten zwei, drei Wochen aufpäppeln, damit er spätestens ab 1. Februar zur Verfügung steht.“