Sattelzug rast in Stauende
Lastwagen kracht in Stauende
Gegen 10.00 Uhr war ein 49-Jähriger mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er nahezu ungebremst in ein Stauende fuhr. Der 49-Jährige versuchte zwar noch nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem vor ihm befindlichen Sattelzug eines 37-Jährigen nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls schob der Sattelzug des 49-Jährigen den Vorausfahrenden auf den Lkw eines 48-Jährigen, der sich hierbei leicht verletzte. Der Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme waren der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die zwei Sattelzüge mussten abgeschleppt werden.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Wie die Münchner Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 11.25 Uhr. Der 30 Jahre alte Lkw-Fahrer hatte offenbar übersehen, dass sich der Verkehr auf der Dachauer Straße im westlich der Autobahn gelegenen Oberschleißheimer Ortsteil Badersfeld staute. Sein Lastwagen fuhr auf das Auto einer 22-Jährigen auf, das dadurch gegen den vor ihr stehenden Wagen eines 20-Jährigen geschoben wurde. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass dieser wiederum gegen das Heck eines davor stehenden Sattelaufliegers krachte.

Ein 49-jähriger Sattelzugfahrer übersieht auf der A 8 das Stauende. Nahezu ungebremst prallt er mit seinem Fahrzeug gegen den Sattelzug eines 37-Jährigen.

Köngen – Zwei Lastwagenfahrer sind am Dienstag bei Köngen (Kreis Esslingen) bei einem Unfall auf der A 8 in Richtung Karlsruhe zum Teil schwer verletzt worden. Zudem entstand wegen des Unfalls ein etwa zehn Kilometer langer Stau. Wie die Polizei berichtet, hatte gegen 10 Uhr ein 49-jähriger Sattelzugfahrer kurz nach der Anschlussstelle Wendlingen das Stauende übersehen und war auf dem rechten Fahrstreifen nahezu ungebremst gegen den Lastwagen eines 37-Jährigen geprallt. Der 49-Jährige hatte zwar noch versucht, nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Sattelzug nicht mehr verhindern.