Kind in Essen von S-Bahn erfasst? Zugführer erleidet Schock - Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Essen: Einkaufswagen vor fahrenden Zug geworfen – Evakuierung
Essen – Einen Einkaufswagen haben Unbekannte am Samstagmorgen vor die fahrende S-Bahn 6 geworfen. Dabei wurde der Zug beschädigt, musste evakuiert werden. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen.Gegen 1 Uhr war der Zug auf dem Weg von Essen-Süd zum Essener Hauptbahnhof, als irgendjemand den Einkaufswagen im Bereich Essen-Steele in die Gleisanlagen warf. Der Zug überrollte das Hindernis. Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein.

52 Reisende mussten daraufhin den Zug verlassen. Der Lokführer erlitte einen Schock, musste abgelöst werden.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein und bittet Zeugen sich unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 zu melden.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Am Samstagmorgen gegen 1 Uhr war die S6 auf dem Weg von Essen-Süd zum Essener Hauptbahnhof, als Unbekannte im Stadtteil Steele einen Einkaufswagen auf die Gleise warfen.

Der Zug überrollte den Einkaufswagen. Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein. Aufgrund des Schadens war der Zug nicht mehr betriebsbereit. 52 Reisende mussten daraufhin aussteigen. Der Lokführer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Sie bittet Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 0800/6888000 zu melden.