Fortuna Düsseldorf: DFB-Pokal-Achtelfinale beim FC Schalke 04 findet am ...
BVB gegen Werder und Hertha gegen Bayern im Free-TV
Aus dem Dortmunder Signal Iduna Park wird auch in der kommenden Pokalrunde wieder übertragen. (Quelle: DeFodi/imago)

Die ARD wird im kommenden Jahr die Achtelfinal-Partien vom FC Bayern und dem BVB frei empfangbar im Fernsehen zeigen. 

Sowohl das Duell zwischen dem BVB und Bundesliga-Rivale Werder Bremen am Dienstag, 5. Februar 2019, als auch das Spiel des FC Bayern bei Hertha BSC (jeweils 20.45 Uhr) am Folgetag werden live in der ARD zu sehen sein. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach Veröffentlichung der Ansetzungen bekannt. Pay-TV-Sender Sky zeigt zudem alle acht Spiele live.

Dienstags treffen neben Dortmund und Bremen auch die Zweitligisten MSV Duisburg und SC Paderborn sowie bereits ab 18.30 Uhr der 1. FC Heidenheim und Bayer Leverkusen sowie der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg aufeinander. Am Mittwoch gastiert der FC Augsburg ab 18.30 Uhr bei Holstein Kiel und der VfL Wolfsburg bei RB Leipzig. Ab 20.45 Uhr spielt zudem Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf.

1. FC Heidenheim – Bayer 04 Leverkusen (18.30)Hamburger SV – 1. FC Nürnberg (18.30)MSV Duisburg – SC Paderborn (20.45)Borussia Dortmund – SV Werder Bremen (20.45)

Holstein Kiel – FC Augsburg (18.30)RB Leipzig – VfL Wolfsburg (18.30)FC Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf (20.45)Hertha BSC – FC Bayern München (20.45)

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Zwei Begegnungen des Achtelfinals im DFB-Pokal werden im Free-TV gezeigt. Die ARD überträgt das Bundesligaduell zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen am Dienstag, 5. Februar 2019, ab 20.45 Uhr. Einen Tag später, am 6. Februar, zeigt der Sender die Partie Hertha BSC gegen Rekordpokalsieger Bayern München. Auch im Berliner Olympiastadion geht es um 20.45 Uhr los.

Am Donnerstag hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) die zeitgenauen Ansetzungen für diese dritte Runde vorgenommen.

Auch die weiteren sechs Begegnungen wurden angesetzt. Dienstags treffen der 1. FC Heidenheim und Bayer Leverkusen sowie der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg bereits ab 18.30 Uhr aufeinander. Parallel zum BVB-Spiel kommt es um 20.45 Uhr zum Zweitligaduell zwischen dem MSV Duisburg und dem SC Paderborn.

Mittwochs gastiert der FC Augsburg im Vorabendspiel ab 18.30 Uhr bei Holstein Kiel, zeitgleich spielen RB Leipzig und der VfL Wolfsburg um den Einzug ins Viertelfinale. Ab 20.45 Uhr steigt der Westschlager zwischen dem FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf.

1. FC Heidenheim – Bayer 04 Leverkusen Hamburger SV – 1. FC Nürnberg Dienstag, 5. Februar 2019, ab 20.45 Uhr:

MSV Duisburg – SC Paderborn Borussia Dortmund – SV Werder Bremen Mittwoch, 6. Februar 2019, ab 18.30 Uhr:

Kontakt | Jobs | Impressum | Links | Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung | zur mobilen Ansicht wechseln