Kleinkriminellen in Düren soll schnell der Prozess gemacht werden
Polizei Düren: Zusammenstoß im Kreuzungsbereich
Ein 41 Jahre alter Mann befuhr gegen 17:05 Uhr die Schützenstraße in Fahrtrichtung Hohenzollernstraße. An der Kreuzung zur Kölnstraße beabsichtigte er, nach links in die Kölnstraße abzubiegen. Hierzu fuhr der Dürener in den Kreuzungsbereich ein und hielt dort seinen Wagen an, um dem entgegen kommenden Verkehr Vorrang zu gewähren. Als dieser stoppte, setzte er seine Fahrt fort. Unglücklicherweise hatte die für die querenden Passanten geltende Lichtsignalanlage von Rot- und Grünlicht umgeschaltet. Somit begaben diese sich auf die Schützenstraße: so auch die 12-Jährige, die mit ihrem Rad über die Schützenstraße in Richtung Kölnstraße fuhr. Sie beabsichtigte, rechts an dem wartenden Dürener, also vor dessen Auto, vorbeizufahren. Da dieser jedoch zeitgleicht seine Fahrt fortgesetzt hatte, prallte das Mädchen in die rechte Fahrzeugseite des 41-Jährigen. Dabei stürzte sie mit ihrem Rad und musste in Folge dessen mit einem RTW leicht verletzt in ein Krankenhaus gefahren werden. Um den Verbleib ihres Fahrrades kümmerten sich Angehörige. An dem Pkw selbst entstand ein leichter Sachschaden.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Ein oder mehrere unbekannte Täter hebelten am Donnerstag, zwischen 10:00 und 22:00 Uhr, die Eingangstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Kaiserplatz auf. Anschließend durchsuchten sie Schränke sowie Schubladen und warfen dabei Gegenstände auf den Boden. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Diebe vermutlich einige hochwertige Handtaschen.

Zwischen Mittwoch, 16:15 Uhr, und Donnerstag, 06:20 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Werkhalle am Friedhof in Rölsdorf in der Straße “Am Schlagbaum”. Hier entwendeten der oder die Täter unter anderem diverse Motorsägen und Heckenscheren.

Ein Restaurant am Rursee in Schmidt geriet zwischen 19:00 Uhr am Mittwoch und 07:30 Uhr am Donnerstag ebenfalls in den Fokus von Einbrechern. Der oder die Diebe versuchten an mehreren Stellen, in die Räumlichkeiten einzudringen, was ihnen letztlich auch gelang. Mit Bargeld und Unterhaltungselektronik konnten sie sich entfernen.

An der Kreuzung mit der L 264 wollte er nach links in Richtung Niederzier abbiegen. Da die Ampel für ihn Grün zeigte, ging er nach eigenen Angaben davon aus, dass der Gegenverkehr gleichzeitig Rot hat. Er bog demnach ab, ohne auf den entgegenkommenden Pkw eines 29-Jährigen aus Kerpen zu achten. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Während der Niederländer unverletzt blieb, wurden der 29-Jährige sowie sein 77-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden mit RTW in ein Krankenhaus gebracht, dass sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnten.

Die Kriminalpolizei hat Spuren an den Tatorten gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Leitstelle der Polizei in Düren unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

In einem Einfamilienhaus im Ortsteil Rölsdorf hatte der 35-jährige Bewohner seine kleine Zucht angelegt. Neben mehreren Cannabispflanzen fanden die Beamten auch circa 70 Gramm abgepacktes und konsumfertiges Marihuana, Ecstasy-Tabletten und eine kleine Menge Amphetamin. Das komplette Equipment in Form von hochwertigen Beleuchtungseinrichtungen und einem Grow-Zelt wurde ebenfalls sichergestellt. Der 35-Jährige, der bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, war in den Fokus der Ermittler geraten, weil er zuvor im Darknet als Bestellter von Betäubungsmitteln in Erscheinung getreten war.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.