Familiendrama in Dresden: Offenbar Kind getötet, Mutter verletzt - Hannoversche Allgemeine
Dresden: Kind in Neustadt bei Familiendrama getötet
Bei einem Familienstreit in einer Wohnung in Dresden sind ein Kind getötet und ein weiteres verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Der MDR berichtet, dass bei der Auseinandersetzung auch die Mutter verletzt und vor Ort von Rettungssanitätern versorgt worden sein soll.

Nach einem Bericht des MDR soll bei einem Familienstreit im Stadtteil Neustadt ein weiteres Kind lebensgefährlich verletzt worden sein. Auch die Mutter soll verletzt worden sein. Beides wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht bestätigen. Die Polizei Dresden wollte am Donnerstagabend ebenfalls keine Angaben machen.

Familiendrama in Dresden: Offenbar Kind getötet, Mutter verletzt

Nachdem Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, rückte diese mit einem Großaufgebot an und sperrte die Umgebung weiträumig ab. Laut MDR sagte ein Polizeisprecher, dass der mutmaßliche Täter der Lebensgefährte der Frau sei. Er sei in der Nähe der Wohnung verletzt aufgefunden und festgenommen worden.

Die Quittung für den großen Betrug: Die deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin ist in New York zu einer Haftstrafe von vier bis zwölf Jahren verurteilt worden. Popsong-Klassiker spielten bei dem Urteil eine besondere Rolle.

Totes Kind in Dresden – Staatsanwaltschaft ermittelt

Umstände und Hintergründe der Tat sowie ein mögliches Motiv waren bis zum späten Abend noch nicht bekannt. Am Freitag werde es genauere Informationen für die Öffentlichkeit geben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

0 Anzeige Bei einem Familienstreit in einer Wohnung in Dresden sind ein Kind getötet und ein weiteres verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Der MDR berichtet, dass bei der Auseinandersetzung auch die Mutter verletzt und vor Ort von Rettungssanitätern versorgt worden sein soll.

Alle lieben Ed Sheeran. Der Brite verkauft Platten und Konzertkarten wie derzeit kein anderer Künstler. Experten sehen ihn auf dem Weg zum Pop-Milliardär.

Nachdem Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, rückte diese mit einem Großaufgebot an und sperrte die Umgebung weiträumig ab. Laut MDR sagte ein Polizeisprecher, dass der mutmaßliche Täter der Lebensgefährte der Frau sei. Er sei in der Nähe der Wohnung verletzt aufgefunden und festgenommen worden.

Nach dem Tod eines Kindes in Dresden ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines Tötungsdelikts. Die Hintergründe seien derzeit völlig unklar, sagte ein Sprecher der Behörde in Dresden am Donnerstagabend. Nach einem Bericht des “MDR” soll bei einem Streit im Stadtteil Neustadt ein weiteres Kind lebensgefährlich verletzt worden sein. Auch die Mutter soll verletzt worden sein. Beides wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht bestätigen. Die Polizei Dresden wollte am Donnerstagabend ebenfalls keine Angaben machen.

Umstände und Hintergründe der Tat sowie ein mögliches Motiv waren bis zum späten Abend noch nicht bekannt. Am Freitag werde es genauere Informationen für die Öffentlichkeit geben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Erst im vergangenen Jahr hatte es zwei Fälle mit toten Kindern in Dresden gegeben – beide im Plattenbauviertel Gorbitz. In einem Fall hatte ein Vater seine drei Jahre alte Tochter erstickt. Er wurde im September zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Richter stellten außerdem die besondere Schwere der Schuld fest, die eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren nahezu ausschließt.

Dresden – In der sächsischen Landeshauptstadt ist es am Donnerstagabend zu einem schrecklichen Familiendrama gekommen.

Im zweiten Fall läuft derzeit der Prozess vor dem Dresdner Landgericht: Ein Vater ist angeklagt, seine zwei kleinen Töchter (drei und sechs Jahre alt) bei einem Wochenendbesuch heimtückisch und grausam getötet zu haben. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft die nicht überwundene Trennung des Mannes von seiner Frau.

Wie die Polizei bestätigte, wurde bei einem Streit in einer Wohnung in der Neustadt ein Kind getötet und ein weiteres lebensgefährlich verletzt.

Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir daher keine näheren Angaben machen, sagte ein Polizeisprecher. Motiv und Tatumstände waren am Abend noch unklar.

In Dresden soll am Donnerstagabend ein Kind getötet worden sein. Was genau passiert ist, ist noch völlig offen. Erst 2018 hatte es mehrere Fälle mit toten Kindern in der sächsischen Landeshauptstadt gegeben.

Nach Informationen des Mitteldeutsche Rundfunk wurden auch die Mutter und ihr Lebensgefährte verletzt. Er wurde demnach in Tatortnähe festgenommen. Nachbarn alarmierten die Polizei.