Dresden: Familienstreit – ein Kind tot, ein weiteres lebensgefährlich verletzt - WELT
Dresden: Kind in Neustadt bei Familiendrama getötet
Bei einem Familienstreit in einer Wohnung in Dresden sind ein Kind getötet und ein weiteres verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Der MDR berichtet, dass bei der Auseinandersetzung auch die Mutter verletzt und vor Ort von Rettungssanitätern versorgt worden sein soll.

Nachdem Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, rückte diese mit einem Großaufgebot an und sperrte die Umgebung weiträumig ab. Laut MDR sagte ein Polizeisprecher, dass der mutmaßliche Täter der Lebensgefährte der Frau sei. Er sei in der Nähe der Wohnung verletzt aufgefunden und festgenommen worden.

Umstände und Hintergründe der Tat sowie ein mögliches Motiv waren bis zum späten Abend noch nicht bekannt. Am Freitag werde es genauere Informationen für die Öffentlichkeit geben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

0 Anzeige Bei einem Familienstreit in einer Wohnung in Dresden sind ein Kind getötet und ein weiteres verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Der MDR berichtet, dass bei der Auseinandersetzung auch die Mutter verletzt und vor Ort von Rettungssanitätern versorgt worden sein soll.

Nachdem Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, rückte diese mit einem Großaufgebot an und sperrte die Umgebung weiträumig ab. Laut MDR sagte ein Polizeisprecher, dass der mutmaßliche Täter der Lebensgefährte der Frau sei. Er sei in der Nähe der Wohnung verletzt aufgefunden und festgenommen worden.

Umstände und Hintergründe der Tat sowie ein mögliches Motiv waren bis zum späten Abend noch nicht bekannt. Am Freitag werde es genauere Informationen für die Öffentlichkeit geben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Dresden – In der sächsischen Landeshauptstadt ist es am Donnerstagabend zu einem schrecklichen Familiendrama gekommen.

Wie die Polizei bestätigte, wurde bei einem Streit in einer Wohnung in der Neustadt ein Kind getötet und ein weiteres lebensgefährlich verletzt.

Aus ermittlungstaktischen Gründen können wir daher keine näheren Angaben machen, sagte ein Polizeisprecher. Motiv und Tatumstände waren am Abend noch unklar.

Nach Informationen des Mitteldeutsche Rundfunk wurden auch die Mutter und ihr Lebensgefährte verletzt. Er wurde demnach in Tatortnähe festgenommen. Nachbarn alarmierten die Polizei.