Verletzter Welpe Foxy löst Spendenwelle aus
Verletzter Welpe Foxy löst Spendenwelle aus
nZwergspitzhündin Foxy war das Weihnachtsgeschenk für ein Kind, verletzte sich – und landete im Darmstädter Tierheim. Die Kosten für die Operation rissen ein Loch in die Kasse des Heims. Doch ein Facebook-Aufruf brachte Erstaunliches.

Das Foto der drei Monate alten Zwergspitzhündin Foxy mit verbundener Pfote hat die Herzen von vielen Tierfreunden erweicht. “Das ist wirklich außergewöhnlich”, sagt Claudia Kadow vom Tierheim Darmstadt am Mittwoch. “Das Schicksal von Foxy hat unglaublich viele Menschen berührt.” Und bewogen, Geld zu spenden: Innerhalb von nur einer Woche kam ein vierstelliger Betrag auf dem Konto des Tierheims zusammen – das werde vermutlich für die Behandlung des Welpen ausreichen, sagt Kadow. Das Darmstädter Echo hatte zuerst über die Geschichte berichtet.

Foxy hatte richtig Pech: Als Weihnachtsgeschenk für ein sechsjähriges Kind war sie gerade in ihrem neuen Zuhause angekommen, als ein Unfall passierte. Das Kind ließ den Hund aus Versehen beim Spielen vom Arm fallen. Die Folge: Fersenbeinbruch bei Foxy – und eine nötige Operation, die mehrere tausend Euro kostet. Für die Familie war das zu viel. Sie gab Foxy im Tierheim in Darmstadt ab.

Auch beim Tierheim riss die Operation ein Loch in die Kasse. Deshalb posteten die Mitarbeiter einen Spendenaufruf auf Facebook. “Darauf haben unglaublich viele Menschen reagiert”, erzählt Kadow. “Viele haben fünf oder zehn Euro gespendet oder angerufen und sich nach dem Hund erkundigt.”

Allerdings gab es auch viele wütende Reaktionen: Auf Facebook gingen viele User die ursprüngliche Besitzerfamilie des Hundes scharf an. Tatsächlich sei bei Foxy “schiefgegangen, was schiefgehen konnte”, meint Kadow. Ein teures Tier vom Züchter als Weihnachtsgeschenk, der Unfall – und am Ende kein Geld für eine notwendige Operation.

Für Foxy dürfte es aber ein Happy End geben. Sogar aus Köln oder Karlsruhe kamen schon Anfragen, den Hund zu übernehmen. Aber Foxy muss erst richtig fit werden, bis sie vermittelt werden kann. “Sie läuft schon wieder, der Verband ist ab, sie braucht aber noch Ruhe”, sagt Kadow. Trotz ihres Schicksals habe Foxy ihre gute Laune nicht verloren, erzählt die Tierheim-Mitarbeiterin: “Sie freut sich an jedem Hund und jeder Katze.”

Wetzlar: Vogelfreunde in Hessen können sich in den nächsten Tagen wieder auf ein Naturschauspiel am Himmel freuen. Experten erwarten die Rückkehr Tausender Kraniche. Auch die ersten Störche sind im Anflug. [mehr]

Grünberg: Die Klientel, mit der es die Polizei meist zu tun hat, macht ja gerne mal die Flatter. Ein junger Bussard in Grünberg zeigte sich dagegen dankbar über die Hilfe der Beamten – und ließ sich bereitwillig festnehmen. [mehr]

Eschborn: Zwei Hundebesitzer sind am Samstagabend in Wiesbaden beim Versuch, ihre Tiere während einer Beißerei zu trennen, an den Händen verletzt worden. [mehr]

Neustadt: Unbekannte haben in Neustadt (Marburg-Biedenkopf) erneut mit Nägeln gespickte Hundeköder ausgelegt. [mehr]

Zwergspitz Foxy darf momentan nur ab und zu die Krankenstation verlassen. Die Halskrause verhindert, dass er mit den Zähnen an das operierte Bein kommt. Der komplizierte Bruch verheilt gut. In vier Wochen muss der Welpe erneut operiert werden: Die Platte, die das Gelenk verstärkt, muss entfernt werden. Fotos: Andreas Kelm

Zwergspitz Foxy darf momentan nur ab und zu die Krankenstation verlassen. Die Halskrause verhindert, dass er mit den Zähnen an das operierte Bein kommt. Der komplizierte Bruch verheilt gut. In vier Wochen muss der Welpe erneut operiert werden: Die Platte, die das Gelenk verstärkt, muss entfernt werden. Fotos: Andreas Kelm

DARMSTADT – Immer wieder steht der Darmstädter Tierschutzverein vor hohen finanziellen Ausgaben, weil kranke Tiere operiert werden müssen. Ohne Spenden ist das nicht zu machen. Kleinspitz Foxy ist so ein Fall. Ihre Besitzer haben sie nach einem Unfall im Tierheim abgegeben, weil sie die Klinikkosten nicht bezahlen konnten. In den sozialen Netzen ist Foxy nach einem Spendenaufruf zur Königin der Herzen geworden.

Das Hundemädchen ist drei Monate alt und äußerst munter. Sie hat wuschelige Ohren und wache Augen. Foxy war ein Weihnachtsgeschenk. Die Eltern hatten sie als Spielgefährtin für ihr sechs Jahre altes Kind ausgesucht. Dann kam es zu einem Unfall. Das Kind ließ den Welpen aus Versehen fallen, das Tier brach sich das Fersenbein – und musste operiert werden. Das Geld für die Operation hatte die Familie nicht. Sie gaben Foxy im Tierheim ab.

Tierschutzverein und Tierheim Darmstadt und Umgebung, Alter Griesheimer Weg 199, Darmstadt, Telefon 06151-89 14 70, info@tsv-darmstadt.de, www.tsv-darmstadt.de

“Wir kümmern uns in solchen Fällen natürlich um die Tiere, das ist unser Job”, sagt Tierheim-Mitarbeiterin Stefanie Fleu. Ein paar Tausend Euro Arztkosten seien allerdings ein großer Batzen. “Sie haben ein tiefes Loch in unsere Tierheimkasse gerissen.” Sie postete deshalb Foxys Geschichte in Facebook und bat um Spenden. Der Bericht samt Foto vom Gipsbein wurde mehr als 540 Mal geliked und 253 Mal kommentiert. “Die Anteilnahme war sehr groß und tat uns gut”, sagt Stefanie Fleu. Sie sei auch ein Zeichen dafür, dass die Arbeit der Tierheim-Mitarbeiter geschätzt werde. Allerdings seien auch einige unschöne Kommentare darunter gewesen. Viele Facebook-Nutzer hätten die Familie beschimpft und ihr vorgeworfen, verantwortungslos gehandelt zu haben. Dabei war es von der Familie mehr als vernünftig, den Hund abzugeben – “und nicht zu warten, bis das Bein verkrüppelt zusammenwächst”, sagt Tierpflegerin Anja Pöllner, Sie ist froh, dass das Geld für die Operation von Foxy durch Spenden zusammenkam. “Dafür wollen wir uns bei allen bedanken”, sagt sie.

Allerdings häufen sich in letzter Zeit solche Einzelschicksale. “Es kommt immer öfter vor, dass Tierbesitzern das Geld für den Tierarzt fehlt, um kranke Tiere behandeln zu lassen”, sagt Fleu. Kürzlich waren es zwei Katzen, die das Tierheim viel Geld kosteten, weil sie operiert werden und danach noch lange im Tierheim versorgt werden mussten, bis sie wieder vermittelbar waren. Am besten wäre es, so Fleu, wenn Tierhalter sich Geld für Tierarztkosten für Notfälle beiseite legen würden.

Eine weitere Lehre aus Foxys Schicksal: Kleine Hunde scheinen zwar von der Größe her gut in die Handtasche oder auf den Schoß zu passen – stehen aber in der Regel dem Bewegungsdrang von größeren Hunden in nichts nach.

Foxy, die Spitzdame, ist beispielsweise ein lebhafter Hund, bewegungsfreudig und ausdauernd, gelehrig und intelligent. “Foxy eignet sich gut als Familienhund, sie will Spaziergänge machen, sich bewegen und nicht ständig herumgetragen werden”, erklärt Stefanie Fleu. “Bei ihr ist Power dahinter.” Was übrigens nicht nur für Zwergspitze, sondern auch für Yorkshire Terrier oder Chihuahuas gilt: Sie sehen niedlich aus, wollen aber Hund sein dürfen. Und auch wenn sie klein sind, sollten sie die Hundeschule besuchen, um dort Gehorsam und gute Manieren zu lernen.

Zurück zu Foxy: Sie muss nun noch einige Zeit Boxenruhe einhalten. Der Fuß darf noch nicht ständig belastet werden. Da sie erst einige Monate alt ist, verheilt alles recht schnell. Vermittelbar ist sie noch nicht. In einigen Wochen muss sie nochmals operiert werden. Die Metallplatte, die die Knochen zusammenhält, muss entfernt werden. “Menschen, die Foxy ein neues Zuhause bieten wollen, gibt es dank Facebook sehr, sehr viele”, sagt Stefanie Fleu. In ein paar Wochen sollen aus den Bewerbern geeignete Kandidaten herausgefiltert werden: “Wir können aber Foxy nicht klonen und bitten deshalb um Verständnis, dass wir vielen Interessenten absagen müssen.” Die Hundedame kann sich freuen: Ein neues Zuhause wird sich ganz sicher finden.

Sie möchten Ihre Anzeige telefonisch aufgeben? Sie erreichen uns Mo–Fr 7:30 Uhr bis 18 Uhr.Telefon 06151/387-2929

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder möchten ein Abonnement bestellen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie haben in der Zeitung eine Nachricht gelesen, die Sie angesprochen hat.

Testen Sie jetzt "Print & Web plus" 9 Tage kostenlos und unverbindlich. Mit Echo-Tageszeitung, E-Paper, News-App und echo-online.de

Testen Sie "Digital plus" 9 Tage kostenlos und unverbindlich. Mit Echo-E-Paper, News-App und echo-online.de