Unfall Bei Bremerhaven
Unfall Bei Bremerhaven: Auto prallt in Stauende auf der A27: Sechs Verletzte
Eine Frau aus dem Kreis Vechta musste ihr Fahrzeug stoppen, dahinter hielt ein Fahrer aus Hamburg an. Doch ein 27-Jähriger aus Wilhelmshaven reagierte nicht und fuhr ungebremst in die haltenden Autos.

Bremerhaven Der Baustellenbereich auf der Autobahn 27 bei Bremerhaven ist und bleibt brandgefährlich. Beinahe wöchentlich ereignen sich in Höhe des Engpasses vor der Moorbrücke schwere Verkehrsunfälle. Diesen Samstag krachte es dort schon wieder. Am Stauende musste eine Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Vechta auf der Richtungsfahrbahn Cuxhaven stoppen.

Polizeiinspektion Cuxhaven: Pressemitteilung der Polizeinspektion Cuxhaven für Samstag, 29.09.2018 Verkehrsunfall mit sechs Verletzen auf der A 27

Auch ein dahinter fahrender Wagen aus Hamburg hielt an. Das übersah ein nachfolgender 27-jähriger Autofahrer aus Wilhelmshaven und krachte nach Polizeiangaben ungebremst in den Pkw aus Hamburg. Der wiederum wurde in den vor ihm stehenden Wagen geschoben.

Bei diesem Unfall wurden laut Polizei sechs Menschen leicht verletzt, darunter zwei sieben und neun Jahre alte Kinder. Alle kamen in umliegende Krankenhäuser. Die am Unfall beteiligten Autos wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme kam es zu einem kilometerlangen Rückstau.

Vor der dortigen Baustelle musste eine Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Vechta auf dem rechten Fahrstreifen staubedingt abbremsen und anhalten. Unmittelbar dahinter stoppte ein Fahrzeug aus Hamburg. Nachfolgend übersah ein 27jähriger Pkw-Fahrer aus Wilhelmshaven vermutlich aus Unachtsamkeit das Stauende und fuhr nahezu ungebremst auf den stehenden Pkw aus Hamburg. Hierbei wurden dessen Insassen, ein 43jähriger Mann, eine 38jährige Frau und zwei 7 und 9 Jahre alte Kinder, leicht verletzt. Der Fahrzeugführer selbst blieb unverletzt. Kollisionsbedingt wurde jedoch dessen Fahrzeug auf den davor stehenden Pkw aus Vechta geschoben. Beide Insassen, zwei Frauen, wurden hierbei ebenfalls leicht verletzt. Alle 6 verletzten Personen wurden durch vier Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Bremerhaven in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe ca. von 21.500,- Euro. Alle Pkw mussten abgeschleppt werden.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.