„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“
„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
„Ein ungewöhnlicher Termin für uns“, gab der Bauer aus Strom zu. Aber als Mitglieder der Gemeinde mit ihrem Anliegen auf ihn zukamen, habe er spontan zugesagt.
„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“
„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“
Bereicherung für das Stiftungsdorf „Die Kuh fühlt sich wohl hier“, bemerkte Pathmakaran Pathmanathan zufrieden. Damit stünde dem Baubeginn von seiner Seite nichts im Wege.
„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“
„Die Kuh hat dem Tempelbau zugestimmt“

Hindu-Priester Prasad Agilandam sprach hinduistische Mantras auf Sanskrit, versprühte reinigendes Kurkuma-Wasser und schmückte das Tier mit Blumenblüten.

„Das Ritual ist uns sehr wichtig. Wir sind deshalb dankbar, einen Bauern gefunden zu haben, der uns für eine Stunde seine Kuh vorbeibringt“, sagt Pathmanathan.