Bei einem Unfall auf der A2 nahe Hämelerwald ist am Dienstagmorgen ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei. Der Mann hatte vermutlich ein Stauende übersehen und war auf einen anderen Lkw aufgefahren. Die Bergungsarbeiten standen laut Polizei am Mittag kurz vor dem Abschluss. Die A2 ist in Richtung Braunschweig auf Höhe der Raststätte Zweidorfer Holz nur auf einer Spur befahrbar, der Verkehr wird über die Raststätte geleitet. Zwischen Hämelerwald und Zweidorfer Holz staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf einer Strecke von neun Kilometern.

Am Dienstagmorgen ist ein Lkw-Fahrer gestorben, nachdem er an einem Stauende auf der A2 auf einen anderen Lkw aufgefahren war. Die Bergungsarbeiten verliefen kompliziert.

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

14.05.209, 07.35 Uhr BAB 2 in Fahrtrichtung Berlin, in Höhe der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz

Baustellenbedingt hatte sich ein Stau in Fahrtrichtung Berlin zurück bis zur Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz gebildet.

Aus ungeklärter Ursache bemerkte der 56- jährige Fahrer eines Sattelzuges das Stauende nicht und fuhr nahezu ungebremst auf einen stehenden polnischen Sattelzug auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieser auf den vor ihn stehenden Lastwagen geschoben.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 64-jährige Fahrer des polnischen Sattelzuges wurde leicht verletzt. Der dritte Beteiligte blieb unverletzt und konnte die Fahrt nach Unfallaufnahme mit seinem Gespann fortsetzen.

Die anderen Sattelzüge mussten mit schwerem Gerät getrennt und anschließend geborgen werden. Aufgrund des Unfalles kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, mittlerweile sind zwei Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben.