Horrorunfall in Offenbach: zwei Männer verbrennen in Autowrack
Schwerer Unfall in Offenbach: Zwei Männer sterben in brennendem Autowrack
Bei einem schweren Unfall in Offenbach sind zwei Männer in einem Fahrzeug verbrannt. Zwei weitere wurden lebensgefährlich verletzt. (Quelle: t-online.de)

Bei einer schweren Kollision in Hessen sind zwei Menschen in einem brennenden Auto ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden lebensgefährlich verletzt. Die Unfallursache ist unklar.

Offenbach (dpa) – Zwei Männer sind bei einem schweren Autounfall im hessischen Offenbach in ihrem Wagen verbrannt. Nach Polizeiangaben waren zwei Fahrzeuge mit voller Wucht frontal zusammen gestoßen. Einer der Wagen ging sofort in Flammen auf. Die 29 und 44 Jahre alten Männer waren eingeklemmt und starben in dem brennenden Wrack. Retter befreiten eine Frau und einen Mann aus den Trümmern des anderen Autos. Beide schwebten in Lebensgefahr, hieß es. Gutachter sollten die Unfallursache klären.

Zwei Männer sind bei einem schweren Autounfall im hessischen Offenbach in ihrem Wagen verbrannt. “Zu dem schlimmen Unfall kam es am Samstagabend, als zwei Fahrzeuge mit voller Wucht frontal zusammenstießen”, sagte ein Sprecher der Polizei. Einer der Wagen ging “NonstopNews” zufolge sofort in Flammen auf, nachdem er sich überschlagen hatte. Als die Feuerwehr nach wenigen Minuten eintraf, habe der Pkw bereits komplett gebrannt.

Die 29 und 44 Jahre alten Männer waren eingeklemmt und starben in dem brennenden Wrack. Nach einem Bericht von “hessenschau.de” befreiten Retter eine 25-jährige Frau und einen gleichaltrigen Mann aus Offenbach aus den Trümmern des anderen Autos. Die beiden Unfallopfer schwebten nach Angaben der Zeitung nicht mehr in Lebensgefahr.

Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist bislang unklar. Gutachter sollten die Unfallursache klären. Laut “hessenschau.de” wurde die Sprendlinger Landstraße während der Bergungsarbeiten in beide Richtungen gesperrt. Auch die Abfahrt von der A661 beziehungsweise der A3 am Offenbacher Kreuz musste zeitweise gesperrt werden.

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Bundesländer Deutscher Bundestag Bundeswehr Außenpolitik Migration und Flüchtlinge Sonntagsfrage Politbarometer Politiker international

Zwei Männer sind nach einem Frontalzusammenstoß in Offenbach am Samstagabend in ihrem Auto verbrannt. Aus dem anderen beteiligten Wagen konnten Einsatzkräfte eine junge Frau und einen jungen Mann mit schweren Verletzungen bergen, wie die Polizei mitteilte. Wie es zu dem Unfall kam, sei bisher unklar. Die beiden BMW-Fahrzeuge stießen mit voller Wucht frontal zusammen.

Die Straße sei an der Unfallstelle außerhalb von Offenbach breit, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe in jeder Richtung zwei Fahrstreifen, erlaubt seien dort 70 Stundenkilometer. Nach Polizeiangaben prallten dort die beiden Autos zusammen, der stadteinwärts fahrende Wagen fing sofort Feuer. Der 44 Jahre alte Fahrer und sein 29 Jahre alter Beifahrer verbrannten darin vor dem Eintreffen der Rettungskräfte.

Eine 25 Jahre alte Frau und ein 25 Jahre alter Mann waren in dem anderen Unfallfahrzeug schwer verletzt eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Wie es zu dem Unfall kam, soll nun ein Gutachter ermitteln. Die Sprendlinger Landstraße bleibt einseitig wegen größerer Fahrbahnschäden noch bis Montag voll gesperrt.

0 Anzeige Zwei Männer sind nach einem Frontalzusammenstoß in Offenbach am Samstagabend in ihrem Auto verbrannt. Aus dem anderen beteiligten Wagen konnten Einsatzkräfte eine junge Frau und einen jungen Mann mit schweren Verletzungen bergen, wie die Polizei mitteilte. Wie es zu dem Unfall kam, sei bisher unklar. Die beiden BMW-Fahrzeuge stießen mit voller Wucht frontal zusammen.

Die Straße sei an der Unfallstelle außerhalb von Offenbach breit, sagte ein Polizeisprecher. Es gebe in jeder Richtung zwei Fahrstreifen, erlaubt seien dort 70 Stundenkilometer. Nach Polizeiangaben prallten dort die beiden Autos zusammen, der stadteinwärts fahrende Wagen fing sofort Feuer. Der 44 Jahre alte Fahrer und sein 29 Jahre alter Beifahrer verbrannten darin vor dem Eintreffen der Rettungskräfte.

Eine 25 Jahre alte Frau und ein 25 Jahre alter Mann waren in dem anderen Unfallfahrzeug schwer verletzt eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Wie es zu dem Unfall kam, soll nun ein Gutachter ermitteln. Die Sprendlinger Landstraße bleibt einseitig wegen größerer Fahrbahnschäden noch bis Montag voll gesperrt.