Notarztauto fährt in Taxi - junge Frau stirbt
Tragischer Unfall in Bonn: Notarztauto kollidiert mit Taxi – junge Fußgängerin stirbt
Bei der Kollision eines Notarztwagens mit einem Taxi ist in Bonn eine 26 Jahre alte Fußgängerin tödlich verletzt worden. Die Taxifahrerin, die Notärztin und deren Fahrer wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der 46-jährige Fahrer des Notarztautos hatte am Samstagnachmittag mit Blaulicht und Martinshorn eine rote Ampel in Bonn-Mehlem überfahren. Er stieß dann auf einer Kreuzung mit dem Taxi zusammen, das bei Grün fuhr. Der Arztwagen schleuderte nach der Kollision gegen einen Ampelmast und einen Baum. Dabei erfasste er die Passantin, die noch am Unfallort starb.

Die 62 Jahre alte Taxifahrerin und der Fahrer des Notarztwagens wurden schwer verletzt in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und mussten von Einsatzkräften befreit werden. Die ebenfalls schwer verletzte 29 Jahre alte Notärztin konnte sich selbst befreien, der Fußgängerin konnte sie aber nicht mehr helfen. Ein anderer herbeigerufener Notarzt versuchte dies – allerdings ohne Erfolg.

26-Jährige stirbt bei Unfall in Bonn-Mehlem – Notarztwagen schleudert nach Kollision in Passantin

Die 62 Jahre alte Taxifahrerin und der Fahrer des Notarztwagens wurden schwer verletzt in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und mussten von Einsatzkräften befreit werden. Die ebenfalls schwer verletzte 29 Jahre alte Notärztin konnte sich selbst befreien, der Fußgängerin konnte sie aber nicht mehr helfen. Ein anderer herbeigerufener Notarzt versuchte dies – allerdings ohne Erfolg.

In Bonn: Notarztauto kracht in Taxi – junge Fußgängerin stirbt | Welt

Die drei Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft, wer die Schuld an dem Unfall trägt.

0 Anzeige Bei der Kollision eines Notarztwagens mit einem Taxi ist in Bonn eine 26 Jahre alte Fußgängerin tödlich verletzt worden. Die Taxifahrerin, die Notärztin und deren Fahrer wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der 46-jährige Fahrer des Notarztautos hatte am Samstagnachmittag mit Blaulicht und Martinshorn eine rote Ampel in Bonn-Mehlem überfahren. Er stieß dann auf einer Kreuzung mit dem Taxi zusammen, das bei Grün fuhr. Der Arztwagen schleuderte nach der Kollision gegen einen Ampelmast und einen Baum. Dabei erfasste er die Passantin, die noch am Unfallort starb.

Die drei Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft, wer die Schuld an dem Unfall trägt.

Die 62 Jahre alte Taxifahrerin und der Fahrer des Notarztwagens wurden schwer verletzt in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und mussten von Einsatzkräften befreit werden. Die ebenfalls schwer verletzte 29 Jahre alte Notärztin konnte sich selbst befreien, der Fußgängerin konnte sie aber nicht mehr helfen. Ein anderer herbeigerufener Notarzt versuchte dies – allerdings ohne Erfolg.

Die drei Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft, wer die Schuld an dem Unfall trägt.

Bonn. Bei der Kollision eines Notarztwagens mit einem Taxi ist am Samstagnachmittag eine 26-jährige Fußgängerin in Mehlem tödlich verletzt worden.

Wenn Notärzte gerufen werden, sollen sie helfen. Häufig können sie durch ihre Einsätze sogar Menschenleben retten. Eine solche Rettungsfahrt hat in Mehlem am Samstagnachmittag jedoch ein tödliches Ende für eine Fußgängerin genommen. Sie wurde von einem Notarztwagen erfasst, der zu einem Notfall unterwegs war und dabei mit einem Taxi kollidierte.

Der 46-jährige Fahrer eines Rettungswagens fuhr gegen 15.30 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf der B9 in Richtung Mehlem. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand passierte er die Kreuzung zur Drachenburgstraße bei Rot und stieß dabei mit dem Taxi einer 62-jährigen Fahrerin zusammen, die die Mainzer Straße bei Grün in Richtung Drachenburgstraße befuhr.