Ungewöhnliche Stellenanzeige: 16.500 Euro für 60 Tage Bettruhe
16.500 Euro für 60 Tage Im-Bett-liegen: Leicht verdientes Geld von der Raumfahrtbehörde? | Welt
60 Tage im Bett liegen – und dafür am Ende 16.500 Euro bekommen? Klingt wie ein Traumjob – hat allerdings auch einen Haken.

Köln – Die Raumfahrtagenturen Nasa und ESA suchen für eine Langzeitstudie zur Bettruhe in Deutschland 24 Frauen und Männer. An den Probanden sollen die Veränderungen des Körpers in der Schwerelosigkeit, wie sie bei Astronauten auftreten, nachvollzogen werden, wie das von den Organisationen mit der Studie beauftragte Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Donnerstag in Köln mitteilte.

Das Jobangebot deiner Träume? 60 Tage im Bett liegen – für 16.500 Euro

Die Teilnehmer haben ein Einzelzimmer, Besuch dürfen sie in der Zeit nicht empfangen. Sie bekommen auch kein Kopfkissen, um eine optimale Kopftieflage zu gewährleisten. Die Forscher wollen vorbeugende Maßnahmen oder Gegenmaßnahmen zu den negativen Effekten der Schwerelosigkeit entwickeln. Zu diesen Nachteilen gehören etwa der Abbau von Muskeln und Knochen oder die Verschiebung der Körperflüssigkeiten in Richtung Kopf.

Denn die Forscher des DLR wollen mit dem Experiment die "negativen Effekte der Schwerelosigkeit" nachahmen. Negative Effekte? Das hört sich dann schon nur noch halb so gut an. Schließlich geht es um den "Abbau von Muskeln und Knochen und der Verschiebung der Körperflüssigkeiten in Richtung Kopf, wodurch das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigt wird und Veränderungen im Auge auftreten können".

Als vielversprechende Gegenmaßnahme sehen die Forscher eine Zentrifugation. Um deren Wirksamkeit bewerten zu können, werden bei den Probanden Tests zu Herz-Kreislauf-Funktion, Gleichgewicht und Muskelkraft vorgenommen. Dazu kommen kognitive Tests und regelmäßige Blutabnahmen. Die Teilnehmer der Studie sind nicht nur zum Dauerliegen verpflichtet, auch ihre Ernährung wird eingeschränkt. Sie bekommen lediglich Mahlzeiten, die genau auf den von den Forschern für sie ermittelten Bedarf an Nährstoffen zugeschnitten sind.

Gesucht werden gesunde Männer und Frauen zwischen 24 und 55 Jahren, die Nichtraucher und zwischen 1,53 und 1,90 Meter groß sind.

Eine Studie der Luft- und Raumfahrtbehörde lässt aufhorchen: Wer mitmacht, bekommt Geld fürs Liegen und Schlafen. Doch es gibt gleich mehrere Haken.

89 Tage soll die Studie dauern, für die Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) derzeit Probanden sucht – ganze 60 Tage davon sollen komplett im Bett verbracht werden. Und Geld gibt es dafür auch noch: 16.500 Euro Aufwandsentschädigung versprechen die Forscher allen, die bis zum Ende dabeibleiben.

Köln – Schlafen, nur schlafen: Das wünschen sich viele gestresste Arbeitnehmer in Deutschland. Wer sich angesprochen fühlt, dürfte bei einem Jobangebot des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt aufhorchen. Die Wissenschaftler zahlen den Probanden einer Langzeit-Bettruhe-Studie 16.500 Euro Aufwandsentschädigung.

Auch Duschen, Essen, Toilettengang werden kompliziert: "sämtliche Aktivitäten finden im Liegen statt", heißt es in der Stellenanzeige. Und Schummeln lohnt sich dabei nicht: "Die korrekte Körperhaltung wird dabei ständig per Kameraüberwachung kontrolliert."

89 Tage dauert die Studie insgesamt. Jeder, der bis zum Schluss mitmacht, bekommt die 16.500 Euro. Doch leicht verdientes Geld wird es sicher nicht, wie schon schnell klar wird: Die Forscher wollen "negativen Effekte der Schwerelosigkeit" nachahmen. Konkret heißt das: "Abbau von Muskeln und Knochen und der Verschiebung der Körperflüssigkeiten in Richtung Kopf, wodurch das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigt wird und Veränderungen im Auge auftreten können."

Auch die Ernährung ist vorgeschrieben und "genau auf den Bedarf des Probanden abgestimmt", wie es heißt. Bier, Pizza und Chips sollten Interessenten also nicht unbedingt erwarten. Zwischendurch finden immer wieder Untersuchungen statt. 

Lesen Sie auch:  Händler von „Bares für Rares“ verrät, was bisher noch fast keinem aufgefallen ist

Sämtliche Aktivitäten – also auch Essen, Waschen und der Toilettengang finden im Liegen statt. Es kann also für den Körper ein echter Härtetest werden. Zwar hat jeder Proband ein Einzelzimmer, doch Besuch ist strikt verboten. 60 Tage lang muss der Kopf immer unten bleiben, ohne Kissen. Einzige Unterhaltung ist ein Bildschirm mit Tastatur, der über den Probanden hängt.

Auch die Ernährung wird vorgeschrieben und von den Wissenschaftlern auf die Probanden abgestimmt. Sensoren überwachen zudem, ob er auch immer schön flach liegt. Schummeln bringt also nichts.

Wer trotzdem mitmachen will: Das DLR sucht Frauen und Männer zwischen 24 und 55 Jahren. Studienort ist Köln; Raucher dürfen nicht mitmachen.

Wer jetzt immer noch Interesse an der Studie in Köln hat: Wenn Sie zwischen 24 und 55 Jahren alt sind und Nichtraucher, können Sie sich hier bewerben.