Feuerwehr rettet 16 Menschen aus brennendem Haus in Bochum - WAZ News
Einsatz in Bochum: Schwangere aus brennendem Haus gerettet
Bochum – Als die Rettungskräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus der Tür, und mehrere Menschen riefen aus dem Haus laut um Hilfe.

Die Feuerwehr hat am Freitag 16 Menschen mit Drehleitern aus einem brennenden Haus in Bochum gerettet. Zehn von ihnen, darunter eine Schwangere, hätten bei dem Brand am frühen Morgen eine Rauchvergiftung erlitten, teilte die Feuerwehr mit.

Um kurz nach 3 Uhr brach das Feuer demnach im Treppenhaus aus. Die Feuerwehr sprach von einem dramatischen Einsatz. Hilfe, in unserem Haus brennt es, und wir kommen nicht aus unserer Wohnung, habe einer der Notrufe gelautet.

Insgesamt seien vor Ort 27 Bewohner des Hauses behandelt worden. Weitere Menschen waren nach ersten Erkenntnissen nicht im Haus. Auch mehrere Katzen konnten die Einsatzkräfte retten und ihren Besitzern übergeben.

Dramatischer Einsatz der Feuerwehr Holzwickede! In letzter Minute konnten die Helfer zwei Kinder in der Nacht zu Sonntag retten.

Nach einer Dreiviertelstunde war der Brand unter Kontrolle. Die Polizei soll nun die Brandursache ermitteln.

16 Menschen, darunter eine Schwangere, musste die Feuerwehr in Bochum in der Nacht aus einem brennenden Haus retten. Die Feuerwehr spricht von einem dramatischen Einsatz. (Quelle: dpa)

Dramatischer Einsatz in Bochum: Die Feuerwehr rettete 16 Menschen aus einem lichterloh brennenden Wohnhaus. (Quelle: dpa)

In Bochum hat die Feuerwehr Bewohner aus einem brennenden Wohnhaus gerettet. Einsatzkräfte sprachen von einem dramatischen Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

Die Feuerwehr hat 16 Menschen mit Drehleitern aus einem brennenden Haus in Bochum gerettet. Zehn von ihnen, darunter eine Schwangere, hätten bei dem Brand am frühen Morgen eine Rauchvergiftung erlitten, teilte die Feuerwehr mit. Um kurz nach 3 Uhr brach das Feuer demnach im Treppenhaus aus. Die Feuerwehr sprach von einem dramatischen Einsatz. “Hilfe, in unserem Haus brennt es, und wir kommen nicht aus unserer Wohnung”, habe einer der Notrufe gelautet.

Als die Rettungskräfte kurz darauf eintrafen, schlugen den Angaben zufolge bereits Flammen aus der Tür und mehrere Menschen riefen aus dem Haus laut um Hilfe. Andere hatten sich schon selbst auf die Straße gerettet. Insgesamt seien vor Ort 27 Bewohner des Hauses behandelt worden. Weitere Menschen waren nach ersten Erkenntnissen nicht im Haus. 

Auch mehrere Katzen konnten die Einsatzkräfte retten und ihren Besitzern übergeben. Nach einer Dreiviertelstunde war der Brand unter Kontrolle. Die Polizei soll nun die Brandursache ermitteln.

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.