Bochum: SEK stürmt Wohnung wegen Waffenfotos in sozialen Netzwerken - RP Online
Nachrichten aus Deutschland: 21-Jähriger posiert mit Waffen im Netz – SEK-Einsatz
Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken 25. April 2019 um 11:42 Uhr Einsatz in Bochum : SEK stürmt Wohnung wegen Waffenfotos in sozialen Netzwerken Bochum Weil er auf einem in sozialen Netzwerken veröffentlichten Foto mit Waffen posiert, hat ein SEK die Wohnung eines 21-Jährigen in Bochum gestürmt. Der Einsatz war bereits Anfang April.

Teilen Weiterleiten Tweeten Weiterleiten Drucken Der Mann habe ein Foto von sich mit einer Machete und einem Gewehr gepostet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Außerdem habe der 21-Jährige aus dem Stadtteil Wattenscheid ein brutales Hinrichtungsvideo der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verbreitet.

Bereits Anfang April stürmten die SEK-Beamten die Wohnung und rissen den Mann aus dem Schlaf. Bei dem Gewehr habe es sich um eine Attrappe gehandelt, sagte ein Polizeisprecher. Die Machete, zwei Handys und mehrere Speichermedien seien zur Auswertung sichergestellt worden. Gegen den Mann werde nun wegen illegalen Waffenbesitzes und des Verdachts der Gewaltdarstellung ermittelt. Man sollte sich gut überlegen, was man im Netz postet, sagte der Polizeisprecher.

Bereits Anfang April hatten die SEK-Beamten die Wohnung gestürmt und den Mann aus dem Schlaf gerissen. Bei dem Gewehr habe es sich um eine Attrappe gehandelt, sagte ein Polizeisprecher. Die Machete, zwei Handys und mehrere Speichermedien seien zur Auswertung sichergestellt worden.

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Vom SEK geweckt! – Ein “Post” mit echt aussehenden Waffen kann zu einem Problem werden

Bochum: SEK-Einsatz nach Selfie mit Waffen +++ Berlin: Paar muss nach Oralsex in der Bahn 7500 Euro zahlen +++ A1 bei Bad Oldesloe: Junger Wolf tödlich überfahren +++ Nachrichten aus Deutschland 

Der Mann habe ein Foto von sich mit einer Machete und einem Gewehr gepostet, teilte die Polizei mit. Außerdem habe der 21-Jährige aus dem Stadtteil Wattenscheid ein brutales Hinrichtungsvideo der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verbreitet.