\
Babylon Berlin-Star Liv Lisa Fries: Hollywood hat schon angerufen
Liv Lisa Fries spielt eine der Hauptrollen in der Erfolgsserie “Babylon Berlin”. Für eine andere Produktion stand die 27-Jährige sogar schon mit einem Oscar-Preisträger vor der Kamera.

Acht Millionen Menschen sahen sie gestern im TV: Liv Lisa Fries spielt Charlotte Ritter in “Babylon Berlin”. Die Serie wurde nun in der ARD ausgestrahlt. Nicht nur in Deutschland ist die 27-Jährige seit Erscheinen der Serie im Oktober 2017 Gesprächsthema.

“Hollywood hat ja schon angerufen”, sagte sie der “Bild”-Zeitung. Sie spiele in der US-Serie “Counterpart” an der Seite von Jonathan Kimble Simmons. Er hatte 2014 für seine Rolle in “Whiplash” einen Oscar erhalten.

Liv Lisa Fries ist das Gesicht des Erfolgs von Babylon Berlin

In der Verfilmung des Buches “Babylon Berlin” von Volker Kutscher übernimmt die gebürtige Berlinerin Fries die Rolle der Stenotypistin Charlotte Richter. Die Folgen eins bis drei liefen am Sonntagabend in der ARD, die Folgen vier und fünf werden am Donnerstagabend im Ersten ausgestrahlt.

Fries erhielt 2012 als “Beste Nachwuchsdarstellerin” die Goldene Kamera für “Sie hat es verdient” sowie 2014 den Max-Ophüls-Preis für “Und morgen bin ich tot”.

In Babylon Berlin (Folge 4+5, Donnerstag, 20.15 Uhr, ARD) spielt Liv Lisa Fries (27) die Stenotypistin Charlotte Ritter, die es in ihrem Leben um jeden Preis zu etwas bringen will. Im wahren Leben hat Fries es bereits weit geschafft (2012 Goldene Kamera für Sie hat es verdient, 2014 den Max-Ophüls-Preis für Und morgen bin ich tot).

Erfahren Sie mit BILDplus, was Fries über die Film-Branche erzählt, was ihre erste Hollywood-Rolle ist– und wie ihr Leben nach Dreh-Schluss aussieht.